logo
mosaikschule
Förderschule für geistige Entwicklung

Feste bilden einen wichtigen Bestandteil unseres Schullebens. Sie bieten die Möglichkeit, uns als eine Schule zu erleben und uns nach außen hin darzustellen. Sie tragen außerdem dazu bei, uns im Stadtteil Wersten bekannt zu machen.

Jährlich wiederkehrende Ereignisse wie Karneval, St. Martin, die Adventszeit und der Sommer sind Anlässe für ein Fest. Anfang und Ende des Schullebens werden durch Einschulungs- und Entlassfeier besonders gewürdigt. Ebenfalls große Bedeutung kommt den regelmäßig wiederkehrenden Spiel- und Sportfesten gemeinsam mit den zwei anderen Düsseldorfern Förderschulen Geistige Entwicklung zu.

Unsere Feste leben von der Mitwirkung und Mitgestaltung vieler einzelner (Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer, Eltern). Insbesondere Schülerinnen und Schüler können hier ihre Fähigkeiten und Arbeiten präsentieren.

 

Der "Kölner Spielecircus" ist zu Gast an der Mosaikschule

Begonnen hatte alles bereits vor ein paar Monaten mit der guten Idee einer Kollegin. Nach dem Entschluss, den "Kölner Spielecircus" für ein Projekt zu engagieren, begann eine intensive inhaltliche und organisatorische Vorbereitung des Projektes durch einige Lehrerinnen und Lehrer. Gleichzeitig bemühten sich Schule und Förderverein um Spendengelder und waren dabei erfolgreich. Deshalb konnte am Freitag, den 7.6.24, eine Fortbildung stattfinden, in der die Lehrkräfte und pädagogische Mitarbeiterinnen Grundlagen der Zirkuspädagogik lernten. Das geschah durch Anleitung und anschließendes Üben.

 



Am Montag, den 10.6.24, begann dann die Projektwoche für die Schülerinnen und Schüler. Die Lehrkräfte stellten in kurzen Auftritten in der Aula und der Turnhalle vor, was sie am Freitag vorher gelernt hatten. Im Anschluss begannen die Klassen, selbst Kunststücke auszuprobieren.

Jeder Zirkustag begann und endete gemeinsam in der Aula oder der Turnhalle. Hier führte der Spielecircus kleine Aufführungen auf, unter tatkräftiger Unterstützung von Schüler*inenn und Lehrer*innen.

Nach weiterem Ausprobieren und den Entscheidungen am Dienstag, wer welches Kunststück vorführen möchte, wurden am Mittwoch und Donnerstag die Auftritte in unterschiedlichen Gruppen vorbereitet.

 Am Freitag, den 7.6.24, gibt es dann in der Turnhalle drei Aufführungen, zu denen die Eltern eingeladen wurden.



Wir bedanken uns beim "Kölner Spielecircus" für die gute Vorbereitung und Begleitung und bei den Sponsoren:

                              St.Huberus Schützenbruderschaft

 

für die großzügige finanzielle Unterstützung, ohne die das Projekt nicht durchführbar gewesen wäre.
Gleichzeitig bedanken wir uns bei den Schülerinnen und Schülern der Elly-Heuss-Knapp-Schule und der Lore-Lorentz-Schule für die gute Unterstützung in der Begleitung unserer Schülerinnen und Schüler während der Projektwoche. Ein Dank geht ebenso an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Firma
, die uns seit Jahren unterstützen und auch diesmal wieder mit anpackten.