logo
mosaikschule
Förderschule für geistige Entwicklung

Liebe Schulgemeinschaft!

„Maschinen Stopp in meiner Traumfabrik[1]“ – Es ist nun wirklich da, das Ferienende.

„Willkommen zurück. Zurück auf der Erde!“ Ja, ein wenig fühlte es sich für mich tatsächlich so an, als kehre ich von weither zurück.

Gerade spazierte ich noch mit nackten Füßen im Sand, bestaunte den Ausblick über das Meer, den See, die Berge, lag entspannt am Strand, genoss die wärmende Sonne im Gesicht, las ein Buch nach dem nächsten, schmeckte das Salz auf meiner Haut, rannte vor dem nächsten Regenschauer in Deckung, saß mit Freunden und Familie gemeinsam beim Essen, fühlte die weiche Pferdeschnauze auf meiner Hand, lachte aus vollem Herzen über einen Spruch aus Kindermund, tanzte ausgelassen zu guter Musik, ließ mich ziellos durch die Landschaft treiben, atmete frische, klare Luft, blickte in die Ferne, sog Neues, Spannendes und Interessantes in mir auf, schaukelte stundenlang in der Hängematte oder starrte einfach vor mich hin...

„Willkommen zurück. Zurück auf der Erde.“ Wie geht es Dir damit? „Was bringst du mit, was gibt's zu erzählen?“ Welche „Autogramme des Glücks“ konntest Du sammeln? Wenn Du magst, nimm Dir einen Stift und einen kleinen Zettel und notiere dir diese Glücksmomente. Bewahre diese Autogramme des Glücks für Dich auf oder trage sie bei Dir, um Dich in atemlosen Zeiten daran in zu erinnern, dass es sie gibt.

„Schritt für Schritt im Zeitreisen nach vorn“ - Ich hatte schon fast vergessen, wie es sich anfühlt wieder hier zu sein. Es schien vergessen, die Alltagszwänge – das Leben in einer Pandemie. Nun das Zurückkehren nach Hause und Einkehren in den Alltag.  Willkommen zurück.

In der vergangenen Ferienzeit hatte hoffentlich jede und jeder kleine Auszeiten für sich, ganz unabhängig davon wie lang diese waren und wo diese stattfanden.

Auszeiten, in denen es Dir möglich war zu Atem zu kommen, Luft zu holen und den Tank wieder aufzufüllen. Wie voll ist Dein Tank? Bereit für einen neuen Flug in ein neues Schuljahr?

Nimm dir einen Ballon und blase ihn einmal soweit auf, wie voll er Deiner Meinung nach jetzt und heute gefüllt ist, knote ihn aber noch nicht zu. (Hast Du keinen Ballon zur Hand, stelle Dir einfach vor, wie Du einen Ballon aufpustest!)  Halte ihn fest und schaue ihn an. Zu wieviel ist Dein Ballontank gefüllt? Ganze 100% oder eher, 75, 50 oder weniger? Schau ihn Dir an und wenn Du denkst, da geht noch mehr – woher bekommst Du dieses mehr? Woraus kannst Du Atem holen und was brauchst Du dafür? Gibt es eine Notiz auf Deiner Autogramkarte, von der Du weißt, hieraus konnte ich in den Ferien Atem schöpfen? Dann überlege weiter: Wo finde ich das in meinem Alltag wieder, wann und wie kann ich dort auftanken.

Willkommen zurück.

„Neue Motoren, neu wie geboren“ – das wäre schön. Denn: Wir starten den Flug in ein neues Schuljahr. Blase den Ballon nun voll auf, verknote ihn und nimm ihn mit. Nach Hause oder in die Klasse, wohin Du magst. Nimm ihn mit als äußeres Zeichen, an dem Du beobachten kannst:

Wie ist das eigentlich mit mir? Geht mir auch schon die Luft aus? Wie lange reicht meine Luft noch, wofür reicht meine Luft noch? Oder ist es Zeit zum Atem holen und sich neu befüllen lassen? Dieser Ballon kann ein stiller Impuls sein, um zwischendurch mal innezuhalten, sich zu überprüfen und zu sehen: Wofür möchte ich meine Luft geben, was raubt mir den Atem und wann muss ich einfach mal Luft ablassen?

Wir fliegen los. Es wird vermutlich Turbulenzen und Kursänderungen geben.

Achte auf Dich und Deinen Tank.

„Willkommen zurück.

Zurück auf der Erde.

Wie schön es ist, dich wiederzusehen!“*

 

In diesem Sinne: hoffe, dass wir auch das kommende Schuljahr gut überstehen, rechtzeitig auftanken und gemeinsam Kurs halten.


Ihre / Eure schulseelsorgende Sonja Peters

[1] „Willkommen Zurück“, Clueso feat. Andreas Bourani; Songwriter: Clueso / Alexis Troy / Andreas Bourani / Daniel Flamm, © Universal Music Publishing Group

 

*und hier der Link zum Reinhören:

Clueso feat. Andreas Bourani - Willkommen Zurück (Official Video)

è https://www.youtube.com/watch?v=vFXI2QqGP2g

 

-------------------------------------------------------------------------------

 

In der OASE können Sie bzw. die Schüler*innen einfach mal abschalten vom Alltag, Pause machen von dem was gerade ist und zu wieder zu sich kommen.

Alles was Sie dafür brauchen ist der richtige Link:

 https://padlet.com/SchulseelsorgeMOS/sjhrby9lp2ggzh75

und ein Endgerät und ggf. Kopfhörer. Sie können sich das Padlet als Lesezeichen speichern und sich nach Bedarf eine OASE gönnen - entweder ihr Kind bzw. Sie alleine oder auch gemeinsam.

 

______________________________________

Seelsorge

Schaf1

(  Du bist traurig oder hast Kummer?

 

(  Dir liegt etwas auf der Seele?

 

 

Schaf2

(  Du weißt nicht mehr wie es weiter geht?

 

(  Du brauchst jemanden, der Dir mal einfach zuhört?

Schaf3

(  Du suchst einen Raum für Dich?

 

(  Du brauchst einfach mal Ruhe?

 

Seelsorge4 

Schulseelsorge – WAS ist das?

 
Schaf4

      Ein offenes Angebot der persönlichen Begleitung mit Raum & Zeit zum Zuhören & Sprechen

      Eine ressourcenorientierte Beratungsmöglichkeit

      Krisenintervention in persönlichen oder schulischen Notfällen

      Trauerarbeit

      Gestaltung von spirituellen Angeboten

      Kirchlicher Beitrag zur Qualitätsentwicklung von Schule

     

Schulseelsorge – für WEN ist das?

 

      Schulseelsorge ist ein Angebot für ALLE am Schulleben Beteiligten, d. h.

      Schülerinnen & Schüler

      Lehrerinnen & Lehrer

      Eltern & Erziehungsberechtigte

      Mitarbeiterinnen & Mitarbeiter

      ein überkonfessionelles und multikulturelles Angebot,

      an die Schweigepflicht gebunden.

Schaf5

Schulseelsorge – WAS bietet mir das?

        Schulseelsorge bietet die Möglichkeit:

        in einer Krise jemanden zu finden, der die Ruhe und den Überblick behält und Begleitung anbietet.

        einfach mal Last abzuladen und sich zu befreien.

        die eigene Not mit jemandem zu teilen und sich trösten zu lassen.

        Perspektiven in der Ausweglosigkeit zu entwickeln.

        einen Ort der Ruhe zu finden.

        Schulseelsorge hört zu, begibt sich mit auf den Weg von individuellen Lösungen und stärkt für den nächsten Schritt; sie übernimmt kein Mandat für den Anfragenden.

         Schulseelsorge agiert aus einer christlichen Werthaltung heraus (wertschätzend, zuversichtlich, vertrauensvoll, mit hoffnungsvoller Absicht) ohne dabei zu indoktrinieren und kann dennoch auf Wunsch christliche Impulse setzen.

        Schulseelsorge versteht sich als ein Teil eines Beratungsteams: Schulsozialarbeit – Lehrerrat – Schulseelsorge.

Schaf7

Seelsorge9

     

OASE - Das alternative Pausenangebot

Oase 3 

OASE ist ein Ort zum Auftanken und Selbst Erleben – ein Offenes Angebot um Sich zu Erfahren.

OASE ist ein Pausenangebot der Schulseelsorge zur Entschleunigung und Unterbrechung des Alltags – in Mitten der Gemeinschaft und doch für sich. Ein Ort der einlädt offen zu sein für den Augenblick, sich wahrzunehmen und zu erleben im HIER & JETZT, um Vitalität und Lebensenergie zu stärken und zu bewahren.

Zielgruppe, Zeit & Raum

Oase2 

OASE richtet sich an ALLE am tägl. Schulleben Beteiligten, d. h. Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer sowie (päd.) Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Das Angebot findet jeden Mittwoch in der 2. Gestalteten Freizeit von 13.15-13.45h in der Aula statt.

Ziel der OASE

Unabhängig von

  • Alter,

  • kognitiver Entwicklung,

  • Lebenserfahrung,

  • Konfession und

  • Herkunft

besteht in der Oase eine sehr ruhige und besinnliche Atmospäre, die ermöglicht,

  • innezuhalten,

  • sich zu sammeln,

  • Kraft zu tanken und

  • gestärkt in den Alltag zurück zu kehren.

 

   

Schafe weiss
 

HAFEN - Die andere Kaffeepause

Hafen

Der Hafen bietet ALLEN Kolleginnen und Kollegen an der Schule eine Möglichkeit bei einer Tasse Kaffee (oder Tee) ins Gespräch zu kommen, durchzuatmen und wirklich vom Schulalltag eine Pause zu machen.

Anlegen – Abladen – Auftanken – Segel setzen...

immer mittwochs von 12.45 - 13.15h an der Bar.

  Sonne
Sonja Peters 

Kontakt

Sonja Peters

Seelsorgerin

Förderschullehrerin

Am Massenberger Kamp 45     

40597 Düsseldorf

 
Erreichbar und ansprechbar innerhalb der Schul- und Unterrichtszeiten:
Mo- Do: 8 - 15.15 Uhr
Fr: 8- 12.15 Uhr
oder nach Absprache

Sekretariat: (0211) 89 24 89 5
mobil: (0177) 48 41 540
 

seelsorge@mosaikschule.de

 

  

       

Bildnachweise:

Illustration:   Kai Pannen:

Croos-Müller, C. / Pannen, K. (2012): Nur Mut! Das kleine Überlebensbuch. Soforthilfe bei Herzklopfen, Angst, Panik und Co. Gütersloh

Croos-Müller, C. / Pannen, K. (2012): Kopf hoch. Das kleine Überlebensbuch. Soforthilfe bei Stress, Ärger und anderen Durchhängern. Gütersloh

Fotos:            Sonja Peters, Jürgen Paust-Nondorf