logo
mosaikschule
Förderschule für geistige Entwicklung

Hoffe 15

Liebe Schulgemeinschaft!

„Ich wache auf und mein Bett ist schön warm. Und ich halt mein liebstes Kissen im Arm. Ich hör den Vögeln zu, die sagen, schön, dass Du uns zuhörst. Aber leider ist da diese Stimme im Kopf, die sagt (...) Du musst jetzt: Aufstehen, rausgehen, Zähneputzen, eincremen, abnehmen, in die Zeitung gucken, losgehen, anstehen,(...) hörst du die Stimme, die sagt: Nutze den Tag! ABER ich will nicht! Ich will lieber hier liegen! Für immer hier liegen, denn Liegen ist Frieden.*“

Kennst Du das auch? Dieses Gefühl einfach nicht zu wollen. Einfach mal liegen zu bleiben und alles sein zu lassen.

Doch vernunftgleitet rattert es gleichzeitig durch meinen Kopf, was im „Lande Müssen“ alles noch zu tun ist: Frühstück machen, Tasche packen, Schulmails abrufen, Krankenstand checken, noch eine Elterninfo rausschicken, Team informieren, Besetzung klären, Fahrrad aufpumpen... Und dann sind da ja noch die alltäglichen Dinge, wie: einkaufen, Auto in die Werkstatt, zum Arzt, Geburtstagsgeschenke besorgen, Mutter zurückrufen, kochen, spülen, Altpapier wegbringen, zur Post und vielleicht auch mal wieder aufräumen... Diese Liste ist scheinbar endlos zu erweitern und individuell zu gestalten.

Doch der Kopf gewinnt. In der Regel. Bei den meisten von uns.

Also ab in den Tag, auch wenn hier immer neue Herausforderungen auf uns treffen, die unsere Pläne durchkreuzen: Das Brot ist verschimmelt. Das Fahrrad ist platt. Positiver Pooltest in Klasse xy. Bahn verpasst. Falschparker, die Busse kommen nicht durch. Heute keine Vertretungskräfte. Eine Abschiedsfeier wird gesprengt, durch aggressive Verhaltensweisen eines Schülers. Sperrung des gesamten Schulhofes, ab morgen. Ein plötzlicher Anruf - das Kind ist krank, bitte sofort abholen. Das Logistikunternehmen meldet sich, dass sie die heute erwartete Waschmaschine nicht mehr liefern. Die Kollegin meldet sich krank – Planänderungen stehen an. Die Freundin sagt das lang ersehnte Treffen ab - bei ihrem Mann wird’s heute länger dauern und sie hat die Kinder...

Spätestens dann höre ich es klar und deutlich: „ABER ich will nicht! Ich will lieber hier liegen! Für immer hier liegen, denn Liegen ist Frieden.*“ Später liege ich. Endlich. Ich liege auf der Couch oder später im Bett und merke, der Hamster läuft einfach weiter: Wollte ich nicht noch? Oje. Daran muss ich morgen unbedingt denken! Zu spät. Wie kann ich das jetzt noch regeln? Oder: Warum habe ich es nicht kommen sehen? Was war vorher? Hätte ich nicht anders reagieren können? Ich muss das Team nochmal anrufen.... Ich liege und komme doch nicht zur Ruhe.

Liegen ist Frieden? Nicht immer. Allzu oft überhören wir diese Stimme, die uns sagt: bleib doch mal Liegen – schalt mal zurück. Wir überhören unser „ich brauche mal eine Pause“ und ersetzen es aufgrund unseres eigenen Anspruchs schnell durch ein „ich schaff das schon, durchhalten!“ Die Ausschüttung von Stresshormonen in unserem Körper treibt uns weiter an und verschafft uns Befriedigung, so dass es uns sogar eher schwerfällt, Ruhe zuzulassen. Wir grübeln, zermartern unser Hirn oder machen uns Selbstvorwürfe.

Doch nun kommen die Herbstferien. Ein von außen gesetzter Zeitpunkt, der uns ermöglicht „liegen zu bleiben“. Einfach liegen ohne schlechtes Gewissen, denn aus Nichtstun wird Kreativität geboren. Einfach die Gedanken treiben lassen, weg vom Hier und Jetzt. Mitunter schießt Deinem Geist beim Luftschlösserbauen eine Lösung für ein Problem ein, an dem Du schon lange knabberst.**

In diesem Sinne: hoffe, dass Du die immer wieder die Entscheidung treffen kannst, der Welt ein Geschenk zu machen und einfach mal liegen bleibst. Denn Liegen ist Frieden.

Ihre / Eure schulseelsorgende Sonja Peters

*und hier der Link zum Reinhören & gute Laune kriegen 😉:

Elen – Liegen ist Frieden (Official Video)

è https://www.youtube.com/watch?v=6NRceJNOqzw

**vgl. Brahimi, F. /Schmeh, C. (2019): „100 Ideen für mehr Auszeiten im Alltag“, Freiburg i. B.

 

-------------------------------------------------------------------------------

 

In der OASE können Sie bzw. die Schüler*innen einfach mal abschalten vom Alltag, Pause machen von dem was gerade ist und zu wieder zu sich kommen.

Alles was Sie dafür brauchen ist der richtige Link:

 https://padlet.com/SchulseelsorgeMOS/sjhrby9lp2ggzh75

und ein Endgerät und ggf. Kopfhörer. Sie können sich das Padlet als Lesezeichen speichern und sich nach Bedarf eine OASE gönnen - entweder ihr Kind bzw. Sie alleine oder auch gemeinsam.

 

______________________________________

Seelsorge

Schaf1

(  Du bist traurig oder hast Kummer?

 

(  Dir liegt etwas auf der Seele?

 

 

Schaf2

(  Du weißt nicht mehr wie es weiter geht?

 

(  Du brauchst jemanden, der Dir mal einfach zuhört?

Schaf3

(  Du suchst einen Raum für Dich?

 

(  Du brauchst einfach mal Ruhe?

 

Seelsorge4 

Schulseelsorge – WAS ist das?

 
Schaf4

      Ein offenes Angebot der persönlichen Begleitung mit Raum & Zeit zum Zuhören & Sprechen

      Eine ressourcenorientierte Beratungsmöglichkeit

      Krisenintervention in persönlichen oder schulischen Notfällen

      Trauerarbeit

      Gestaltung von spirituellen Angeboten

      Kirchlicher Beitrag zur Qualitätsentwicklung von Schule

     

Schulseelsorge – für WEN ist das?

 

      Schulseelsorge ist ein Angebot für ALLE am Schulleben Beteiligten, d. h.

      Schülerinnen & Schüler

      Lehrerinnen & Lehrer

      Eltern & Erziehungsberechtigte

      Mitarbeiterinnen & Mitarbeiter

      ein überkonfessionelles und multikulturelles Angebot,

      an die Schweigepflicht gebunden.

Schaf5

Schulseelsorge – WAS bietet mir das?

        Schulseelsorge bietet die Möglichkeit:

        in einer Krise jemanden zu finden, der die Ruhe und den Überblick behält und Begleitung anbietet.

        einfach mal Last abzuladen und sich zu befreien.

        die eigene Not mit jemandem zu teilen und sich trösten zu lassen.

        Perspektiven in der Ausweglosigkeit zu entwickeln.

        einen Ort der Ruhe zu finden.

        Schulseelsorge hört zu, begibt sich mit auf den Weg von individuellen Lösungen und stärkt für den nächsten Schritt; sie übernimmt kein Mandat für den Anfragenden.

         Schulseelsorge agiert aus einer christlichen Werthaltung heraus (wertschätzend, zuversichtlich, vertrauensvoll, mit hoffnungsvoller Absicht) ohne dabei zu indoktrinieren und kann dennoch auf Wunsch christliche Impulse setzen.

        Schulseelsorge versteht sich als ein Teil eines Beratungsteams: Schulsozialarbeit – Lehrerrat – Schulseelsorge.

Schaf7

Seelsorge9

     

OASE - Das alternative Pausenangebot

Oase 3 

OASE ist ein Ort zum Auftanken und Selbst Erleben – ein Offenes Angebot um Sich zu Erfahren.

OASE ist ein Pausenangebot der Schulseelsorge zur Entschleunigung und Unterbrechung des Alltags – in Mitten der Gemeinschaft und doch für sich. Ein Ort der einlädt offen zu sein für den Augenblick, sich wahrzunehmen und zu erleben im HIER & JETZT, um Vitalität und Lebensenergie zu stärken und zu bewahren.

Zielgruppe, Zeit & Raum

Oase2 

OASE richtet sich an ALLE am tägl. Schulleben Beteiligten, d. h. Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer sowie (päd.) Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Das Angebot findet jeden Mittwoch in der 2. Gestalteten Freizeit von 13.15-13.45h in der Aula statt.

Ziel der OASE

Unabhängig von

  • Alter,

  • kognitiver Entwicklung,

  • Lebenserfahrung,

  • Konfession und

  • Herkunft

besteht in der Oase eine sehr ruhige und besinnliche Atmospäre, die ermöglicht,

  • innezuhalten,

  • sich zu sammeln,

  • Kraft zu tanken und

  • gestärkt in den Alltag zurück zu kehren.

 

   

Schafe weiss
 

HAFEN - Die andere Kaffeepause

Hafen

Der Hafen bietet ALLEN Kolleginnen und Kollegen an der Schule eine Möglichkeit bei einer Tasse Kaffee (oder Tee) ins Gespräch zu kommen, durchzuatmen und wirklich vom Schulalltag eine Pause zu machen.

Anlegen – Abladen – Auftanken – Segel setzen...

immer mittwochs von 12.45 - 13.15h an der Bar.

  Sonne
Sonja Peters 

Kontakt

Sonja Peters

Seelsorgerin

Förderschullehrerin

Am Massenberger Kamp 45     

40597 Düsseldorf

 
Erreichbar und ansprechbar innerhalb der Schul- und Unterrichtszeiten:
Mo- Do: 8 - 15.15 Uhr
Fr: 8- 12.15 Uhr
oder nach Absprache

Sekretariat: (0211) 89 24 89 5
mobil: (0177) 48 41 540
 

seelsorge@mosaikschule.de

 

  

       

Bildnachweise:

Illustration:   Kai Pannen:

Croos-Müller, C. / Pannen, K. (2012): Nur Mut! Das kleine Überlebensbuch. Soforthilfe bei Herzklopfen, Angst, Panik und Co. Gütersloh

Croos-Müller, C. / Pannen, K. (2012): Kopf hoch. Das kleine Überlebensbuch. Soforthilfe bei Stress, Ärger und anderen Durchhängern. Gütersloh

Fotos:            Sonja Peters, Jürgen Paust-Nondorf